Dienstag, 9. April 2013

Die richtige Badbeleutung in jeder Situation


Für viele Menschen ist ihr Badezimmer Wohlfühloase und Wellnesstempel. Erwiesenermaßen hat Licht einen großen Einfluss auf die menschliche Stimmung. Neben ansprechenden Möbeln für das Auge, sollte also auch die Beleuchtung des Badezimmers einem stimmigen Konzept folgen. Hierbei sind natürlich die unterschiedlichen Anforderungen zu beachten, welche der Tag mit seinen fortschreitenden Stunden an die Beleuchtung im Badezimmer stellt.

Die Badbeleuchtung im Wandel des Tages

Am Morgen führt einer der ersten Wege des Tages Sie sicherlich ins Badezimmer. Hier folgen Sie der täglichen Routine von waschen, duschen, rasieren, Zähne putzen und vielleicht auch Make-up. Alle diese Tätigkeiten stellen besondere Anforderungen an das Licht. Hier wird ein typisches Arbeitslicht benötigt. Dieses sollte sehr hell sein, dabei aber nicht blenden und keine Schatten werfen. Durch einen Badspiegel mit satinierten Beleuchtungsflächen werden diese besonderen Anforderungen gelöst, da hier ein sehr gleichmäßiges Licht direkt auf das Gesicht leuchtet. Verschiedene Formen und Varianten von Badspiegeln ermöglichen hier einen Eyecatcher im Bad zu setzen. Etliche Spiegel findet man im Onlineshop www.badspiegel-discount.de.

Am Ende eines langen Arbeitstages verheißt ein heimelig gestaltetes Badezimmer eine ruhige und erholsame Zeit, in der von dem Stress und der Hektik des Alltags abgeschaltet werden kann. An dieser Stelle ist das helle Licht der morgendlichen Körperpflege nicht geeignet. Vielmehr solle ein entspannendes Lichtambiente die Wohlfühlzeit des Abends einleiten. Viele Menschen schwören hier auf Kerzen oder Teelichter. Doch leider belastest und ermüdet diese Form des Lichte die Augen.

Dimmbares Licht als Lösung für alle Anforderungen

Die unterschiedlichen Anforderungen an die Beleuchtung im Badezimmer lassen sich am besten über die eleganten Kombinationen verschiedener Lampen erfüllen. So werden die Lampen mit hellem Licht um die Wascharmaturen ideal durch dimmbare Lampen an den Wänden oder der Decke ergänzt. Mit ihrem sanften und regelbaren indirekten Licht lässt sich die Intensität der Beleuchtung den jeweiligen Bedürfnissen perfekt anpassen. Auch mit modernen LED Beleuchtungskonzepten lassen sich Lichtverhältnisse schaffen, die sowohl für die morgendliche Toilette als auch für das Wellnessbad am Abend perfekt geeignet sind.

Lampen mit der optimalen Bauform fügen sich nahtlos in das Badkonzept

Idealerweise setzt sich das Beleuchtungskonzept Ihres Badezimmers aus einer gut abgestimmten Kombination verschiedener Lampen zusammen, welche sich einzeln zu- oder abschalten lassen. Wichtig ist bei der Verwendung im Badezimmer, dass die gewünschte Lampe für diesen Raum mit seinen Wasserquellen geeignet ist. Anhand der Norm DIN VDE 0100, Teil 701 werden Lampen für ihre Eignung im Badezimmer klassifiziert.

Die Formen für Badlampen sind ebenso vielfältig wie die Ansprüche an Funktionalität und Design. Neben der klassischen Deckenleuchte gibt es noch andere Systeme, um das eigene Badezimmer ins rechte Licht zu rücken.

So ermöglichen beispielsweise Badspiegel oder Seilsysteme eine ideale Ausleuchtung jedes Badezimmers. Bei Seilsystemen sind die einzelnen Lampen auf den Trägersystemen entsprechend der Vorstellungen und Bedürfnisse frei positionierbar. So lassen sich auch bei einem unregelmäßigen Grundriss des Raumes alle Bereiche erreichen. Der Lichtstrahl kann individuelle auf Wanne, Dusche, Waschbecken und Schränke ausgerichtet werden. Zusätzlich lässt sich durch ein geschicktes indirektes Ausleuchten des Raumes ein entspannendes Lichtbild schaffen.

Noch edler lässt sich das Badezimmer durch Spots in der Decke beleuchten. Mit Hilfe einer Zwischendecke lassen sich diese auch jederzeit nachträglich in bestehende Badezimmer integrieren.