Freitag, 20. April 2012

Einrichtungstipps für das Badezimmer

In der heutigen stressreichen Zeit legt man Wert auf eine private Wohlfühloase, deshalb sind Einrichtungstipps für das Badezimmer immer willkommen. Kennt man Wellness aus dem letzten Urlaub, versucht man, diese Anwendungen auch in der Wohnung oder im Haus zu wiederholen. Das gelingt mit den meisten Produkten auch sehr gut, Badesalz und duftende Öle gibt es schließlich in jedem guten Drogeriemarkt zu kaufen.

Was man sonst noch alles im Sinne von Wellness machen kann, zeigen die Tipps auf den Informationsseiten im Internet, Frauenzeitschriften und Einrichtungsmagazine. Schließlich ist Wellness schon seit einiger Zeit ein besonders oft gesuchtes Stichwort in den Webseiten, deshalb haben die Hersteller von Kosmetikartikeln auch einiges Neues anzubieten. Sie sind neben den gewohnten Körperpflegeartikeln ganz besonders beliebt und werden gerne zu vielen Gelegenheiten verschenkt.

Hochwertige Badmöbel für die Wohlfühlmomente

Die Einrichtungstipps fürs Badezimmer tragen erheblich dazu bei, dass man sich dort wohlfühlt. Bereits am frühen Morgen, wenn man in ein gemütliches und warmes Bad kommt, fühlt man sich heimelig und geborgen. In einem solchen Badezimmer führt man gerne die Körperpflege durch. Dafür gibt es die passenden Badezimmermöbel, die in verschiedenen Ausführungen angeboten werden.

Der große Spiegel mit Beleuchtung spendet ausreichendes Licht, damit die Rasur und die Schminkaktion perfekt gelingen. In den Schränken rechts und links vom Waschtisch haben alle Utensilien Platz, die die Familie benötigt. Außerdem kann man noch:
  • Einen flauschigen Badezimmerteppich
  • Schöne Dekorationen mit Kerzen und Duftstäbchen
  • Eine moderne Fensterdekoration
einsetzen, um dem Badezimmer eine wohnliche Note zu verleihen. Dadurch machen auch die Wellnessmomente viel mehr Spaß. In einem gemütlichen Raum hält man sich auch gerne länger auf, um eine Schönheitsbehandlung oder ein entspannendes Wannenbad zu nehmen.

Einrichtungstipps für das Badezimmer

Verschönerungen und Renovierungen müssen gar nicht aufwändig sein. Oft genügen schon einige kleine Änderungen und man fühlt sich gleich viel wohler im Bad. Selbst in Mietwohnungen, wo das Badezimmer bekanntlich nicht verändert werden darf, kann man mit einfachen Mitteln für Gemütlichkeit sorgen. Duftkerzen, Duftöle, flauschige Handtücher, Grünpflanzen und eine schöne Beleuchtung bringen schon viel Pepp ins Bad und laden zu vielen erholsamen Momenten ein.

Für letzteres bieten gerade LED-Leuchten vielfältige Möglichkeiten. Ob als einzelne Lichtpunkte in den Fugen, als Sternenhimmel über der Badewanne oder als gleichmäßiges Raumlicht verleihen sie jedem Bad eine individuelle Note. Viele Modelle sind mit einem Dimmer und Farbauswahlsystem ausgestattet, dank derer man das Bad passend zu seiner Stimmung ausleuchten kann.