Dienstag, 24. Januar 2012

Die richtige Beleuchtung macht den Unterschied

Auf alle möglichen Dinge wird bei der Einrichtung einer Wohnung heutzutage geachtet. Vor allem die Möbel stehen dabei natürlich besonders im Fokus. Aber das ist eben auch nicht alles, was wichtig ist, das wird gerne mal vergessen.

Besonders die Wahl der richtigen Beleuchtung ist von sehr großer Bedeutung dafür, wie wohl man sich im Endeffekt in seinen eigenen vier Wänden fühlen wird. Und das ist natürlich ein Aspekt, der alles andere als unwichtig ist. Dabei kann man eine ganze Menge falsch machen, deswegen sollte man sich mit diesem Thema auch möglichst ausführlich beschäftigen. Denn die richtige Beleuchtung macht definitiv den Unterschied!

Nur was ist im Einzelfall die richtige Beleuchtung? Da kann man dann natürlich nur sehr schlecht irgendwelche Pauschalaussagen treffen. Es muss ganz einfach individuell geschaut werden, welches Licht man gut findet und als angenehm empfindet. Generell kann man aber schon sagen, dass natürlich in einem Arbeitszimmer oder in der Küche das Licht schon möglichst stark und hell sein sollte, damit man gut sieht, was man überhaupt macht.

Auf der anderen Seite ist es sinnvoll, im Wohnzimmer eher für ein gedämpftes Licht zu sorgen, das für Gemütlichkeit sorgt, so dass man sich nach einem langen und harten Arbeitstag optimal entspannen kann. Im Schlafzimmer gilt dies natürlich erst recht und hier sollten grelle Scheinwerfer oder gar Neonröhren absolut tabu sein.

Hat man erstmal seine Traumleuchten gefunden, die man auf jeden Fall kaufen möchte, dann macht es natürlich Sinn auch noch mal wegen dem Preis zu schauen und entsprechende Angebote miteinander zu vergleichen. Wer die Lampen über das World Wide Web bestellen möchte, der kann dabei auch tolle Gutscheine & Rabattcodes nutzen, mit denen es zusätzliche Vergünstigungen gibt. So kann man noch mal ohne großen Aufwand ein paar Euro sparen und da sagt natürlich keiner nein. Wichtig ist es natürlich, bei den Online Shops auch auf die Lieferzeiten zu achten.

Montag, 23. Januar 2012

Räume verdunkeln und beleuchten

Licht in seiner schönsten Form kommt immer durch die Fenster in den Raum. Denn das natürliche Tageslicht ist für alle Sehaufgaben am besten geeignet und ist außerdem kostenlos. Deshalb wird in der modernen Architektur mit großen Fenstern oder Fassadenverglasungen dafür gesorgt, dass von diesem Licht so viel wie möglich für die Raumausleuchtung genutzt werden kann.

Gleichzeitig gibt es aber auch Situationen und Räume, wo man das Tageslicht nicht in großen Mengen benötigt, sondern lieber in gedämpfter Form, z.B. durch einen Vorhang oder einem schönen Rollo als cremefarbenen Stoff im Schlafzimmer. Auch als Blendschutz fürs Arbeitszimmer und als Wärmeschutz für den Wintergarten ist im Sommer eine Verdunkelung sinnvoll. Außerdem ist es sehr ratsam, Gemälde und Kunstdrucke vor den schädlichen UV- und IR-Strahlung des Sonnenlichts zu schützen.

Deshalb setzen sich in der Fenstergestaltung die funktionellen Sonnenschutzanlagen wie Plissee, Jalousie und Lamellenvorhang immer stärker durch und gehören heute sogar zu den angesagten Einrichtungstrends für Privaträume.

Während man früher ein Verdunkelungsrollo hinter fülligen Gardinenstores oder Vorhängen verbarg, können sie heute in ihrer ganzen Form gezeigt werden. Ihre schönen Farben und Designs lassen sich durch ihre schlichten Formen hervorragend mit der Einrichtung kombinieren und für eine behagliche, ruhige Stimmung sorgen. Dank moderner Webverfahren kann die Verdunkelung auch mit weißen oder anderen hellen Stoffen umgesetzt werden und natürlich auch mit schönen Mustern oder Fotos im Digitaldruck versehen.

Da nachts jedoch alle Fenster grau werden, ist in jedem Raum auch eine variable Beleuchtung vonnöten. Einer der wichtigsten Tipps für die stimmungsvolle Wohnraumbeleuchtung ist: Schaffen Sie mehrere kleine Lichtquellen, z. B. auf der Kommode, in einer leeren Raumecke oder auf einem Beistelltisch, mit denen Sie einzelne Raumbereiche sanft und behaglich ausleuchten können. Eine große Deckenleuchte sollte nur im Notfall eingeschaltet werden.

Ideen für Wandsticker zum Thema Licht

In den vergangenen Jahren gelangten Wandtattoos zu immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder, eröffnen sie doch vielfältige Möglichkeiten, in der individuellen Gestaltung der Wohnung erfrischend neue Akzente zu setzen.

Ob großflächige Bilder für das Wohnzimmer, Lieblingszitate im Flur, zierliche Ornamente an schmalen Wänden oder ein leckeres Rezept in der Küche – die Auswahl an Themen, Motiven, Formen und Farben scheint unerschöpflich.

Das beste an diesem neuen Wohntrend ist, dass man selbst kreativ werden. Denn einige Online Shops bieten ihren Kunden den Service an, ihr nach persönlichen Wünschen selbst gestaltetes Lieblingsmotiv als Wandaufkleber anzufertigen. Daher haben wir - passend zum Schwerpunkt unseres Blogs - einige Ideen und Motive zum Thema Licht gesammelt, die wir an dieser Stelle kurz vorstellen wollen.

Ein sehr schöner Effekt von Wandtattoos ist zunächst, dass man aus zuvor kaum beachteten Bereichen in der Wohnung einen echten Blickfang zaubern kann. Lichtschalter und Steckdosen, meist im unauffälligen Weiß gehalten, gehören zweifelsohne zu den notwendigen, aber zuweilen störenden Elementen in der Raumgestaltung.

Gerade wer kräftige Wandfarben liebt, hat mit passenden Wandtattoos die Möglichkeit, trotz der unterschiedlichen Farben einen stimmigen Gesamteindruck zu schaffen. Tapetensticker speziell für Lichtschalter und Steckdosen sind meist als Ornamente und florale Motivbänder erhältlich und werden mit etwas Abstand um diese herum angebracht.

Neben Pflanzen und Tieren zählen wohl auch Sonnenuntergänge, Mond und Sterne zu den beliebteren Motiven für Wandaufkleber. Ob an der Wand hinter dem Sofa, an der Decke oder in Fensternischen im Schlafzimmer – beim Gang durch die Wohnung finden sich sicher einige passende Stellen, an denen solche Motive sehr gut zur Geltung kommen würden.

Denkbar wären auch eine brennende Kerze als Motiv für die Wand neben den Nachttisch, eine nostalgische Straßenlaterne neben der Garderobe im Flur oder eine große Sternschnuppe für das Kinderzimmer.

Leseratten werden beim Schmökern schließlich auch auf zahlreiche Zitate, Sprichwörter und Weisheiten treffen, die in ihrer bildlichen Sprache das Symbol Licht aufgreifen. Die eigenen Lieblingsbücher, Gedichtbände und Zitatenlexika stellen mit Sicherheit einen umfangreichen Fundus dar.

Montag, 2. Januar 2012

Stimmungsvolles Licht dank Ethanol Kamin

Einrichtungstrends zu setzen, die immer wieder im Blicke des Betrachters sind, das ist das Ziel, welches wohl jeder Bewohner verfolgen wird. Gerade in dem Bereich der Lichter und Lampen gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, die eben einen Trend setzen können.

Aber auch dann, wenn Sie das Licht auslassen, können Sie dafür sorgen, dass dennoch keine Dunkelheit entstehen muss. Die Lösung ist ein Kaminofen. Dieser wird den gesamten Raum in ein schönes Licht tauchen, kann aber auch noch viel mehr bezwecken. So steht die Anschaffung eines Ethanol Kamins sicherlich in erster Linie wegen der Heizmöglichkeiten und dem guten Ambiente da. Geheizt werden kann so ein gesamter Raum, ja manchmal sogar mehr Fläche, so dass sich die hohen Kosten für die anderen Heizformen gespart werden können.

Da der Ethanol Kamin schon bei der Anschaffung billiger sein wird, als ein herkömmlicher Kamin oder andere Heiztypen, und auch diese Wirtschaftlichkeit sich bei der gesamten Nutzung zeigen wird, ist der Kostenpunkt bei dem Heizen nicht zu verachten. Zudem sorgt der Ethanol Kamin dafür, dass die Wärme sich sehr viel besser verteilen kann. Denn wenn sonst deutlich mehr Energie benötigt wird, bis gleiche Fläche aufgeheizt werden kann, so kann dieses hier schneller und somit effektiver geschehen.

Auch die Luft, die der Ethanol Kamin verbreitet, ist besser und gesünder, als bei anderen Typen. Es zeigt sich, dass auf der einen Seite die Stoffe, wie sie bei einem anderen Kamin da sind, der Rauch zum Beispiel, hier nicht mehr entstehen werden, sodass die Luft deutlich sauberer bleiben kann. Da zudem auch die Luftfeuchte geringer sein wird, weil eben die Energie und die Wärme eine andere ist, kann sich auch hier ein Vorteil aufzeigen.

Durch das Aufstellen von einem Luftentfeuchtungsgerät kann einfacher verhindert werden, dass eine zu hohe Luftfeuchte eine Schimmelbildung fördert. Die Luftentfeuchtungsgeräte sind im Handel auch schon in optisch schönen Geräten vorhanden, sodass auch diese keinen Nachteil bei dem optischen Eindruck der Einrichtungsgegenstände geben werden. Da sie zudem der Gesundheit dienlich sein können und auch der Bausubstanz, sollten sie in keinem Haushalt fehlen.